p-bl chip single
p-bl chip stack

Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Uwe Brüstl ist Kreismeister Reutlingen 2017

Der Landkreis Reutlingen liegt in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart und bildet zusammen mit dem Landkreis Tübingen und dem Zollernalbkreis die Region Neckar-Alb. Er ist der größte Landkreis in dieser Region, gehört zum Regierungsbezirk Tübingen und zählt zu den wirtschaftsstarken Gebieten des Landes Baden-Württemberg. Rund 278.000 Einwohner leben in 26 Städten und Gemeinden vor und auf der landschaftlich reizvollen Schwäbischen Alb.

„Von dr Alb ra“ kamen auch ein paar Künstler im Umgang mit zwei Hole-Cards angereist und wollten sich den Kreismeistertitel Reutlingen mit nach oben nehmen. Unter der rauhen Schale der „Älbler“ verbirgt sich zumeist ein weicher Kern, aber wehe, es werden die falschen Community Cards aufgedeckt, dann kommt die rauhe Schale auch ganz schnell wieder zum Vorschein.

An den Final Table spielten sich dann auch wieder einige Local Heros. Der fast ständige Ranglistenführer der Poker-Bundesliga, Ralf Mattler, war ebenso vertreten wie auch der bayrische Landesmeister 2015, Patrick von Schierstaedt. Die P-BL Urgesteine Josef Albrecht, Eugen Rampe, Manfred Dorer, Michael Flammer und Michael Böhringer teilten die Plätze vier bis 10 untereinander auf.

Die großen drei an diesem Abend aber waren Raoul Lebherz aus Bingen, Joachim Hartenstein aus Sigmaringen und Uwe Brüstl aus Münsingen „von der Alb ra“! Sowohl die Hole Cards als auch die Community Cards meinten es mit unserem Bingo-Bürstl nicht ganz so schlecht. Neben einigen weiteren guten Händen konnte er auch ein Royal Flush gewinnbringend einsetzen. Nachdem Raoul Lebherz an der hohen Trefferquote von Joachim Hartenstein verzweifelte und sich die Zähne aus biss musste er sich mit dem dritten Platz zufrieden geben.

Das Heads Up war dann ebenfalls nicht mal so eben hergespielt. Sowohl Joachim Hartenstein, mit Chiplead angetreten, als auch Uwe Brüstl, taktierten und warteten auf ihre Chancen oder Schwächen des Gegners. Uwe konnte seinen Chipstack dann immer mehr ausgleichen und die entscheidende Hand bei fast ausgeglichenem Stack für sich entscheiden.

Somit hat sich tasächlich „a Kerrle von dr Alb ra“ den Kreismeistertitel gesichert. Wir gratulieren ganz herzlich und bedanken uns bei allen teilnehmenden Gästen.